Jugendamt

Jugendamt und andere Einrichtungen

Verlorene Kinder

Das Jugendamt und andere Ämter.

 

Sicher haben Jugendämter viel zu viel zu tun. Die Mitarbeiter mit denen ich zu tun hatte, haben auch sicher ihr bestes gegeben. Aber das ist leider zu wenig. Das Jugendamt mit dem ich zu tun hatte, hat die Arbeit, die in den Familien stattfand, ausgegliedert in private Träger.

 

Hier entsteht schon die erste Schnittstelle, bei der Informationen verloren oder verdreht werden können und die Zeit kostet.Zeit, in der Mütter weiter ihr unheilvolles Projekt der Rache ausleben können.

 

Meine älteste Tochter, ist über zwei Jahre nicht zur Schule gegangen. Niemand war in der Lage der Mutter beizubringen, wie man ein 12 jähriges Mädchen dazu bewegen kann, wieder in die Schule zu gehen. Hier wäre eine Möglichkeit, Druck über das Einbehalten des Kindergeldes auszuüben. Wäre interessant zu wissen, wie viele Schulverweigerer es noch geben wird.

 

Mitunter hatte ich das Gefühl, das Jugendamt war froh, wenn die Kinder etwas zu Essen bekommen und keine körperlichen Auffälligkeiten zeigen. Psychische hatten sie, das Jugendamt registrierte diese auch, bloß getan wurde nichts.

Hierzu mehr in und .