Vorderungen

Verlorene Kinder

Forderungen

Es ist für das Kindeswohl von Scheidungskinder dringend notwendig,

das die Familie durch den Prozess der Trennung professionell

begleitet wird. Das sollte ein Muss sein. Nur so kann verhindert werden,

dass Mütter ihre Macht dazu missbrauchen ihre Kinder zu benutzen um

 

  • finanziell ohne zu Arbeiten ihren Lebensstandard zu halten
  • ihren Hass gegenüber dem Vater auszuleben
  • ihren Lebensinhalt auf "mir geht es so schlecht" zu focussieren

 

Natürlich müssen Paare verschieden Stufen der Trennung durchlaufen.

 

  • Schock
  • Nicht wahrhaben wollen
  • Ausbrüche der Gefühle
  • Loslassen
  • Neuorientierung

 

Aber wenn Mütter nicht über die Phase drei hinauskommen, muss das

Jugendamt dafür sorgen, dass die Rollen getauscht werden. Gebt uns

doch mal eine Chance. Es kann doch nur für viele Kinder besser werden. Ich

behaupte, dass Väter schneller über die dritte Phase hinweg kommen.

Arbeitszeitreduzierung, Sabbatjahr, irgendwie bekommen wir das hin.

Im Gegensatz zu vielen, (nicht allen) alleinerziehenden Müttern, die den

ganzen Tag nichts zu tun haben außer zu jammern. Während die

Kinder im Kindergarten, Hort oder in der Schule sind. Sofern sie denn in

der Lage sind die Kinder zur Schule zu schicken.

 

Hier eine Seite mit ähnlichen Forderungen: